Belgisches Staatsarchiv

Hüter unserer kollektiven Erinnerung

FR | NL | DE | EN
Menu

Tage der offenen Tür beim Staatsarchiv in Lüttich

Texte petit  Texte normal  Texte grand
Vom 03/06/2017 Bis 05/06/2017Staatsarchiv in Lüttich - Rue du Chéra 79 - 4000 LüttichGebühr(en): Eintritt frei!Contact : archives.liege@arch.be - 04 252 03 93

Am Wochenende vom 3., 4. und 5. Juni 2017 öffnet das Staatsarchiv in Lüttich ausnahmsweise seine Pforten für die Öffentlichkeit von 13.00 bis 18.00 Uhr. Bei dieser Gelegeneheit können alle Interessierten einen Blick hinter die Kulissen unserer Einrichtung werfen.

Rundführungen werden täglich um 13.30 und um 16.30 Uhr organisiert. Eine Konferenz über die Geschichte der Region Lüttich findet ebenfalls an allen drei Tagen jeweils um 15.00 Uhr statt.

Anhnenforscher, die gerne NAchforschungen zu ihren Vorfahren anstellen möchten, können anlässlich der vor Ort stattfindenden Messe für Geschichte und Ahnenforschung in der Provinz Lüttich mit verschiedenen genealogischen Vereinigungen und Vereinen für Lokalgeschichte in Kontakt treten.

Ferner ist eine kleine Dokumentausstellung zum Thema Jedes Haus hat seine Geschichte zu sehen. Der einschlägige Leitfaden Guide des sources relatives au patrimoine immobilier privé (Preis: € 20) bietet eine umfassende Einführung in die verschiedenen Quellen zum Thema und ermöglicht ihnen, die Geschichte einer Privatimmobilie zurück zu verfolgen, von der Planung und der Lage des Guts bis hin zu seinen verschiedenen Bewohnern. Die Autorin des Leitfadens, Laurence Druez, wird an den drei Tagen ebenfalls zugegen sein, um eventuelle Fragen zu beantworten.

Das in der Nähe der Interalliierten Gedenkstätte im Stadtteil Cointe gelegene Staatsarchiv in Lüttich bewahrt rund 25 Kilometer Archivgut: Archive von öffentlichen Verwaltungen und Körperschaften, und von auf dem Gebiet der Provinz Lüttich ansässigen Familien und natürlichen Personen. Das Staatsarchiv in Lüttich bewahrt ca. 20.000 Pergamente aus der Zeit vor 1795 auf und beherbergt somit die umfangreichste Sammlung mittelalterlicher Schriften in ganz Wallonien. Das älteste Dokument dieses beeindruckenden Bestands datiert aus dem Jahr 862!  Es handelt sich um eine Schenkungsurkunde von Lothaire II. zugunsten der Abtei Stavelot.

Freier Zugang während der Tage der offenen Tür. Alle Aktivitäten der Tage der offenen Tür und Zugang zum Parking sind kostenlos.

Programm:

Samstag 3. Juni 2017, von 13.00 bis 18.00 Uhr

13.30: Rundführung
15.00: Konferenz mit Bernard Wilkin: Das alltägliche Leben der Lütticher Soldaten von Napoleon.
16.30: Rundführung

Sonntag 4. Juni 2017, von 13.00 bis 18.00 Uhr

13.30: Rundführung
15.00: Konferenz mit François Hick: Neutral-Moresnet. Eine territoriale Eigenheit in Belgien von 1816 bis 1919. Mehr lesen
16.30: Rundführung

Montag 5. Juni 2017, von 13.00 bis 18.00 Uhr

13.30: Rundführung
15.00: Konferenz mit Catherine Lanneau: Lüttich in der Zwischenkriegszeit.
16.30: Rundführung

Mehr lesen
Ausstellung teilen:
www.belspo.be www.belgium.be e-Procurement