Belgisches Staatsarchiv

Hüter unserer kollektiven Erinnerung

FR | NL | DE | EN
Menu

Das Fototagebuch von ...

Texte petit  Texte normal  Texte grand

Unsere monatliches Fototagebuch veranschaulicht, wie das Staatsarchiv seine alltäglichen Aufgaben wahrnimmt und ausführt. In diesem Monat erhalten Sie einen Einblick in die Arbeit von Peter Quadflieg, Archivar beim Staatsarchiv in Eupen. Peter pflegt unter anderem die Kontakte zum Ministerium und zu den Behörden der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens; er berät zu Fragen des Record Managements, bewertet und übernimmt Unterlagen ins Staatsarchiv und erschließt diese.

Peter Quadflieg ist seit Juni 2017 Oberassistent und stellvertretender Dienstleiter beim Staatsarchiv in Eupen. Er hat Geschichte, Wirtschafts- und Sozialgeschichte und Volkswirtschaftslehre studiert und anschließend als Assistent an der Uni Aachen gearbeitet.

Nachdem er seinen Doktor in Wirtschafts- und Sozialgeschichte erworben hatte, wurde Peter von 2015 bis 2017 am Hessischen Staatsarchiv in Marburg und an der Archivschule Marburg - Hochschule für Archivwissenschaft in Deutschland zum Archivar des höheren Dienstes ausgebildet und schloss dieses Referendariat mit dem Titel Archivassessor ab.

Zu seinen Aufgaben  beim Eupener Staatsarchiv gehört neben allgemeinen Verwaltungsaufgaben die Betreuung des Ministeriums und der Behörden der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens. Er berät diese Einrichtungen in Fragen des Records Managements, bewertet und übernimmt Unterlagen ins Staatsarchiv und erschließt diese. Auch bei Benutzeranfragen zu diesen Beständen ist er Ansprechpartner.

Zur Zeit ist Peter stark in die Einführung der neuen Computer-Software SAM (State Archives Management) des Belgischen Staatsarchivs eingebunden, die über eine vollständige deutsche Version verfügt und dabei hilft, die Bestandsverwaltung, Magazinierung und den Lesesaalbetrieb der Staatsarchive noch effizienter zu organisieren.

Zu seinem Zuständigkeitsbereich gehört ebenfalls die Betreuung von Praktikanten. Vor allem belgische, deutsche und österreichische Studierende, die sich nach ihrem Studium für eine Tätigkeit im Archivwesen interessieren, nutzen die Gelegenheit beim Staatsarchiv in Eupen die Aufgaben und den Arbeitsalltag eines Staatsarchivs kennenzulernen. Zur Zeit sind zwei Praktikanten im Staatsarchiv tätig.

Zu Peters Aufgaben in der wissenschaftlichen Forschung gehört die Vorbereitung von Publikationen, die Planung von Ausstellungen und Veranstaltung und die Mitarbeit in Gremien, die sich mit der Erforschung der Geschichte Ostbelgiens beschäftigen. Hierzu zählen das beim Staatsarchiv angesiedelte Zentrum für Ostbelgische Geschichte (ZOG), der Förderverein des Archivwesens in der Deutschsprachigen Gemeinschaft oder auch eine Taskforce des Ministeriums der Deutschsprachigen Gemeinschaft zum anstehenden 100. Jubiläum des deutschen Sprachgebiets zu Belgien.

 

         
         

Seite teilen:
www.belspo.be www.belgium.be e-Procurement